1. Mediation (lat.: Vermittlung) ist ein aktiv kommunikatives und methodisches Verfahren in der Begleitung von Konflikten und Krisensituationen. Ausgehend von der Grundannahme nach Rogers, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, eigene Konflikte, Wünsche und Interessen zu erkennen, zu benennen und zu vertreten, bietet die Mediation die methodischen Voraussetzungen zur praktischen Umsetzung.
Mit der Unterstützung der allparteilichen Mediatorin können stabile Vereinbarungen erarbeitet werden, die den Bedürfnissen und Interessen der Beteiligten entsprechen und positiv umgesetzt werden können.
Die Mediatorin ist als neutrale Gesprächsleiterin für den methodischen
Ablauf und die Einhaltung der vereinbarten Gesprächsregen zuständig. Durch methodische Vielfalt erweitert sie für die Klienten die Möglichkeiten, eigene
Optionen und Wege zu erkennen und in den Lebensalltag einzuordnen.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf,
- wenn Sie mehr über Mediation erfahren möchten.
- wenn Sie ein kostenfreies und unverbindliches Beratungsgespräch zu einem
  Mediationsverfahren wünschen.
- wenn Sie eine Mediation als Option für Ihre aktuelle Lebenssituation erwägen.
- wenn Sie einen Termin für eine Mediation wünschen.

 

Dr.Sigrid@Kirschniok.com
Tel.:
030 3393 0005
Blog.Kirschniok.com

Mediation Beratung| Schulung | Betreuung | Veranstaltungen Gruppen Termine | Über mich | Kontakt/Impressum | Josi |Home

4. Mediationsvertrag

1. Einleitung Begriff Mediation

2. Mediationsphasen

3. Grundprinzipien der Mediation

4. Mediationsvertrag

Mediation

3. Grundprinzipien in der Mediation

Ellipse: 1.Phase:
Erläuterung des Verfahrens und Abschluß des Mediationsvertrages
Ellipse: 2.Phase:
Sichtweisen der Beteiligten - 
Themensammlung und Gewichtung der Themen
Ellipse: 3.Phase:
Konflikterhellung, Erforschen der Interessen
Ellipse: 4.Phase:
Optionen entwickeln und
 realisierbare Lösungen erarbeiten
Ellipse: 5.Phase:
Abschlußvereinbarung verfassen  und unterzeichnen

2. Mediationsphasen